Dr. med. Ivo Breitenbacher 2017-08-31T19:01:01+00:00

Dr. Ivo Breitenbacher
Orthopäde Böblingen

Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur, Osteologie (DVO)

  • Ärztliche Leitung

  • Praxisinhaber und Geschäftsführung

  • Praxismanagement und Personalführung

  • Qualitätsmanagement

  • Interne Mitarbeiterschulung

  • Strahlenschutzbeauftragter

Zusatzbezeichnung

  • Sportmedizin

  • Chirotherapie

  • Akupunktur (A+B Diplom, Diplom YNSA)

Mein beruflicher Werdegang und Lebenslauf

Fachkunde und Zusatzbezeichnungen sowie Zulassungen

  • Strahlenschutz
  • Gesamte Röntgendiagnostik Skelettsystems
  • Sonografie des Bewegungsapparates (DEGUM)
  • Physikalische Therapie
  • Chirotherapie
  • Sportmedizin
  • Akupunktur
  • Weiterbildungsermächtigung für Orthopädie: 1 Jahr
  • Stosswellentherapie ( DIGEST e.V)
  • Osteologie ( DVO)

Zusatzqualifikationen

  • Anti -Aging Zusatzausbildung
  • Arthroskopiekurs Arosa/CH
  • Zertifikat Arzt im Fitness-Studio und Rehasport Bad Buchau
  • Akupunktur A+B Diplom (Vollausbildung)
  • Diplom Schädelakupunktur nach Yamamoto ( YNSA)
  • Zertifikat Triggerpunkt Akupunktur ( TRIAS)
  • Naturheilverfahren (Kurs 1-4)
  • Praxismanagement /PVS Stuttgart
  • Antihomotox. Therapie Baden Baden
  • Laserbehandlung in der Orthopädie und Sportmedizin
  • Diplom A – Orthomolekulare Therapie (FOM)
  • Zertifikat Radiale Stoßwellentherapie
  • Hands-on Work-Shop für wirbelsäulennahe Injektionstechniken (IGOST)
    Prof. Krämer, Bochum
  • 80 Stunden Spezielle Schmerztherapie, Bad Staffelstein
  • Zertifikat Osteopathie ( DAAO)
  • Zertifikat Sanfte Chiropraktik und strukturelle Osteopathie nach Ackermann
  • Triggerpunkt Modul 1 ( ITTM)
  • Zertifikat Triggerstosswellentherapie ( IGTM)
  • Myofaszial Taping ( Basic/Advanced)
  • Stossellen-und Faszienseminar Täggerwillen /CH
  • Spineliner Hospiation und Intensiv Workshop ( Osaka, Kyoto, Kochi)
  • Hospitation Trp-Akupunktur /TRIAS Dr.Kohls
  • SpineMED Table Inhouse Schulung
  • Proxomed Inhouse Schulung Mediz.Trainingstherapie
  • Ormed Inhouse Schulung Chattanooga Phys.Therapie

Mitgliedschaften

  • Internationale Gesellschaft für Trigger-Medizin (IGTM)
  • Berufsverband für Orthopädie (BVO)
  • Vereinigung Süddeutscher Orthopäden e.V. (VSO)
  • Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin (MWE)
  • Forschungsgruppe Akupunktur (FATCM)
  • Ärztekammer Nord-Württemberg KV-BW
  • Deutsch-Amerikanische Akademie für Osteopathie (DAAO)
  • DIGEST e.V

Ganzheitliche Behandlungskonzepte und Medizinische Trainingstherapie unter einem Dach

Orthopädische Facharztpraxis Dr. Ivo Breitenbacher jetzt im BBB Office-Gebäude auf dem Flugfeld

Von Sabine Ellwanger

Böblingen. Im Jahr 2001 gründete der Orthopäde Dr. Ivo Breitenbacher seine Facharztpraxis in der Sindelfinger Wettbachstraße. Nun, nach 16 Jahren, reichte schlichtweg der Platz nicht mehr fürs zwischenzeitlich größer gewordene Praxisteam, für die vielfältigen Diagnoseverfahren,  Untersuchungs- und Behandlungsmethoden.  Nach dem Umzug präsentiert sich die seit langem papierlose Vorzeigepraxis luftig, hell, supermodern und wie immer innovativ orientiert.

Auf das immense Leistungsspektrum ist auch das Onlineportal Focus Gesundheit aufmerksam geworden und empfiehlt die Praxis in seiner Arztliste. Von Beginn an hat sich der Facharzt auf ganzheitliche Behandlungskonzepte innerhalb der nicht-operativen Orthopädie spezialisiert und neue, auch alternative Behandlungsmethoden ins Leistungsspektrum aufgenommen, sofern sie den kritischen ärztlichen Anforderungen standhielten: „Wir wählen Verfahren, mit denen wir den Patienten darin unterstützen, orthopädische Probleme und Schmerzzustände so schonend wie möglich zu lindern oder noch besser zu beheben“, so Breitenbacher. Heute sind drei Fachärzte, kompetent unterstützt vom freundlichen Praxisteam,  im neuen Praxiszentrum im 4. Obergeschoss des BBG Office-Gebäudes in der Konrad-Zuse-Straße 12 tätig.

Großzügig, natürlich barrierefrei und komfortabel, auch für Patienten mit Bewegungseinschränkungen, sind alle Räume und Flure konzipiert, es herrscht entspannte Praxisatmosphäre. Die Warte- und Lesebereiche mit weitem Blick über die gesamte Umgebung sind hell, sogar eine „Warte-Dachterrasse“ im Freien macht künftig den Aufenthalt so angenehm wie möglich.

Mehrere geräumige Besprechungs- und Behandlungszimmer stehen zur Verfügung, dazu ein separates Statik-Labor und ein neues Röntgenzentrum: „Wir setzen jetzt Direkt-Radiografie ein und können per WLAN sofort auf Daten und Bilder zugreifen. Zugleich ist die Strahlenbelastung um 50 Prozent reduziert“, erklärt Breitenbacher, der Behandlungsschwerpunkte auf die Trigger- und Faszientherapie, Stoßwellentherapie, Arthrose sowie u.a. Rücken- und Bandscheibenbeschwerden legt. Für letztere sind zwei separate SpineMED-Tables im Einsatz. Diese sanfte Methode aus den USA sei inzwischen auch hierzulande weit verbreitet und fachlich anerkannt. Mit dem System werden beschädigte oder abgenutzte Bandscheiben eines bestimmten Wirbelsäulenabschnitts mittels computerkontrollierter Zugspannung zu entlastet und wieder eingerichtet. „Die 30-minütigen Behandlungen sind kaum spürbar. Die Erfolgsprognose nach 20 Sitzungen ist sehr hoch“, weiß Breitenbacher nach mehrjähriger Erfahrung mit der Methode.

Den sanften Behandlungen wie Osteopathie und Akupunktur, die das ganzheitliche Gesamtkonzept abrunden, ist ein besonders ruhiger Teil der Praxis vorbehalten. An alles ist gedacht – so auch an die Medizinische Trainingstherapie (MTT), die ergänzend und im Anschluss zur ärztlichen Therapie gut verzahnt und individuell abgestimmt stattfindet. In separaten Räumen, ebenfalls im 4. OG des Gebäudes, kümmern sich drei Therapeuten darum, vorhandene Defizite zu erkennen und das entsprechende Training präzise und fortlaufend zu „dosieren“. Auch hier gilt: Modernste Methoden und Geräte sind im Einsatz – unter anderem die Hydrojet-Wassermassage zur Behandlungsvorbereitung. Faszientraining, elektrostimuliertes Muskeltraining, ein von der NASA entwickeltes Anti-Schwerkraft-Laufband für schmerzfreie und schnelle Rehabilitation sowie neueste proxomed-Trainingsgeräte sind nur einige Beispiele der Möglichkeiten im breit aufgestellten Therapiezentrum unterm Praxisdach.

Fragen an Dr. Ivo Breitenbacher – Orthopäde in Böblingen

Orthopäde Böblingen - Dr. med. Ivo Breitenbacher

Wie lautet Ihr Motto?

Alles ist erreichbar…. Wille und Leidenschaft zählen!

Wie kamen Sie nach Sindelfingen?

Als ich nach meiner Facharztprüfung hier eine längere Praxisvertretung machte, das war im Jahre 2000, habe ich mich in Sindelfingen auf Anhieb sehr wohl gefühlt. Dazu kamen die nette Praxisstimmung und viele freundliche und dankbare Patienten. Dies führte dazu, dass ich länger blieb und sich dann 2001 schließlich die Möglichkeit ergab, die Praxis vom Vorgänger zu übernehmen und weiterzuführen.

Nennen Sie uns besonders wichtige Ereignisse und Erfolge

Dazu zähle ich das Tempo und die Konsequenz, mit der wir viele Prozesse oder neue Behandlungskonzepte gemeinsam als Team eingeführt und erfolgreich umgesetzt haben. Als Beispiele möchte ich hier nennen: Digitales Röntgen, SpineMED, die Triggertherapie sowie unser Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2008 und zuletzt die Gründung und den Aufbau unserer medizinischen Kooperationsgemeinschaft sowie seit 2013 die Eröffnung unseres neuen FPZ-Rückenzentrums Sindelfingen.

Gab es hierbei besondere Höhepunkte ?

Als bisherigen Höhepunkt und grössten Meilenstein unserer ganzen Entwicklung muss natürlich der Umzug in unser neues Praxiszentrum auf das Flugfeld Böblingen genannt werden – ein richtiger Kraftakt – den wir mithilfe unseres engagierten Teams gestemmt haben -allerdings haben wir immer noch einige Monate Aufbau- und Organisationsaufbau vor uns- im Vergleich zu unseren früheren Räumlichkeiten haben wir natürlich einen Quantensprung vollzogen!

Was waren die ausschlaggebenden Beweggründe für Ihren Umzug nach Böblingen?

Als wesentlicher Grund wäre die räumliche Situation zu nennen.Leider bestand in unseren alten Räumen keine Möglichkeit mehr unsere bisherigen Behandlungskonzepte  weiterzuentwickeln oder auszubauen  -insbesondere zudem konnte eine verzahnte Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Therapeuten aus Platzgründen weder auf einer Ebene  noch im gleichen Haus realisiert werden – hinzukamen enge räumliche Verhältnisse sowie eine ungünstige Parkplatzsituation in der Innenstadt-  die neuen Flächen auf dem Flugfeld waren für unser Projekt auch perspektivisch gesehen geradezu ideal.

Wie kann man sich Ihr Team auf dem Flugfeld vorstellen?

Wir sind ein eingespieltes Team aus mehreren orthopädischen Fachärzten , 3 Therapeuten sowie medizinischen Fachangestellten- viele von Ihnen haben uns bereit in der alten Praxis unterstützt

 Auf was sind Sie ganz besonders stolz?

Auf unser hochmotiviertes Team. Ohne diese verlässliche und eingespielte Zusammenarbeit über viele Jahre hinweg wäre vieles nicht möglich gewesen!

Warum individuelle Behandlungskonzepte?

Bei langjährigen und oftmals quälenden Schmerzbildern, wie eben bei vielen unserer Rückenpatienten, reicht die klassische konservative Therapie mit Massagen, Rückengymnastik oder Schmerzmittelgabe meist nicht mehr aus. Genau hier setzen wir mit Hilfe eines gut abgestimmten und ganzheitlich orientierten Behandlungsplans mithilfe unserer Physiotherapeuten an und konzentrieren uns bei der Therapie auf die Schmerzursachen. Hierdurch erreichen wir in vielen Fällen überraschend gute Ergebnisse, nicht selten können wir sogar Operationen vermeiden. Unverzichtbar ist hierbei nicht nur eine gute Mitarbeit und Motivation unserer Patienten während der Behandlung, sondern auch nach Therapieabschluss. Hier können wir auch helfen und organisieren ein individuelles Muskelaufbauprogramm, um den erreichten Therapieerfolg zu festigen und einen Rückfall zu vermeiden.

Sie haben sicher einen anstrengenden Beruf – wie halten Sie sich selber fit? Haben Sie einen Lieblingssport?

Als begeisterter Sportler mag ich ganz besonders Tiefschneefahren, Mountainbiken, Bergwandern und Wassersport, besonders Schwimmen,Surfen und Schnorcheln. Früher habe ich lange Zeit Tennisturniere gespielt, leider bleibt dafür nur noch wenig Zeit. So oft es geht versuche ich mich mit Kraft- und Ausdauersport im Studio oder unserer eigenen Physioabteilung fit zu halten.

Zum Schluss: Wie wichtig ist für Sie als Arzt eine gesunde Ernährung?

Na klar, sehr wichtig. Es geht nichts über eine ausgewogene Ernährung, auch wenn es für mich aufgrund kurzer Mittagspausen oder langer Sprechstundenzeiten nicht immer leicht umzusetzen ist. ich achte insbesondere auf ein optimales Frühstück- für mich heisst das: Warmes Porridge ( Haferbrei) mit Zimt,Kukurma,Bananen,Äpfel, Honig,Nüssen und Rosinen .Sehr gerne mag ich die asiatische und mediterrane Küche – frisch zubreitet möglichst mit viel Kräutern und Gewürzen

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder unseren Leistungen?

Rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt
Telefon: 07031 / 98 63 60