Diagnostik 2017-09-04T15:28:49+00:00

Diagnostik
Orthopäde Böblingen

Den Schmerzen auf der Spur

Vorsprung durch moderne Technik

In unseren neuen Praxisräumen in Böblingen setzen wir neben einer sorgfältigen manuellen und osteopathischen Untersuchung auch auf modernste apparative Untersuchungstechniken, um Ihr Problem sicher aufzuspüren und geeignete Therapiemaßnahmen zeitnah einleiten zu können – zum Einsatz kommen:

  • Hochauflösende Ultraschallsysteme der neuesten Generation ( Farbdoppler und Elastographie)
  • Modernes strahlungsreduziertes digitales Röntgensystem ( Direktradiographie)
  • Lichtoptische 4D-Wirbelsäulen und Beckenvermessung
  • Elektronische Fußdruckmessung ( PedoScan)
  • Kraftmessung an speziellen Trainingsmaschinen ( MTT)
  • Diagnostik von Geweberesistenz und Gelenkdysfunktion durch Resonanzverfahren ( Spineliner)
  • Weiterführende externe Diagnostik (Speziallabor, Knochendichtemessung,MRT, CT, SPECT, Szintigraphie )
Diagnostik - Digitales Röntgen - Orthopäde Böblingen - Dr. Breitenbacher - Orthopädie

Digitale Direktradiographie

Bessere Bildqualität und weniger Strahlung

Wir haben bereits vor Jahren auf digitales Röntgen umgestellt – hierdurch konnten wir nicht nur unsere Bildqualität verbessern, sondern auch die Strahlenbelastung pro Aufnahme deutlich senken. Nach Praxisumzug verfügen wir nunmehr seit April 2017 über ein Direktradiographiesystem- das heisst dass die Bildinformationen nicht mehr über ein Speicherfoliensystem übertragen werden sondern direkt ausgelesen und via WLAN ohne Qualitätsverlust an alle Betrachtungsmonitore in den Sprechzimmern verschickt werden können

Vorteile sind neben der deutlich verbesserten Auflösung zudem weniger Strahlenbelastung ( 30-50% reduziert) und eine enorme Zeitersparniss was letztlich zu einem verbesserten Work Flow führt.

Schnelle Bildübertragung in die Zimmer

Hinzu kommt die schnellere Bildbearbeitung und Übermittlung in alle Behandlungszimmer – falls benötigt können die Daten auch direkt an Kollegen oder Kliniken verschickt und dem Patienten als CD mitgegeben werden.

Röntgenaufnahmen werden benötigt:

  • zum Ausschluss einer knöchernen Verletzung
  • zum Ausschluss einer Fehlstellung oder Knochentumors
  • zum Ausschluss oder Verlaufskontrolle einer Verkrümmung (Skoliose)
  • zur postoperativen Kontrolle wie Gelenkersatz
    oder Versteifungs-OP
  • zur Beurteilung eines Gelenkverschleißes (Arthrose)

4D-Wirbelsäulen- und Statikanalyse

Präzise und strahlenfrei

Das optische Messverfahren erfasst in 0,0 4 Sekunden strahlungsfrei und millimetergenau Lage und Form der Wirbelsäule und ist eine Kombination aus moderner Videotechnik und Datenverarbeitung. Das Knochengerüst wird mit einem Lichtraster vermessen. Röntgenaufnahmen werden in vielen Fällen überflüssig.

Blitzschnelle Analyse

Bei dem Gerät sind eine Waage, ein Projektor, eine Videokamera und ein Computer kombiniert. Der Projektor zeichnet ein paralleles Linienraster auf den Rücken des Patienten und zeigt die vorhandenen Verwerfungen. Die Waage registriert die Belastungsdifferenzen. Noch während der Vermessung kann der Arzt einen exakten Beinlängenausgleich vornehmen. Die optimale Korrektur wird auf einer variablen Plattform simuliert. Hier können Abweichungen vom Lot, Verformung der Wirbelsäule und Drehungen der einzelnen Wirbelkörper zueinander eindeutig festgelegt werden.

Indikation zur Vermessung

  • Wirbelsäulenfehlstellungen und -verformungen (sogenannte Skoliosen)
  • chronische Rücken- und Nackenschmerzen
  • Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerz, Migräne)
  • Triggerschmerzen
  • Haltungsauffälligkeiten, insbesondere bei Kindern
  • unklare Knie- Hüft- und Sprunggelenksbeschwerden
  • muskuläre oder statische Gangstörungen
  • Chronische rez. Sehnen- und Bänderansatzentzündungen, insbesondere bei Sportlern
  • Fußfehlstellungen mit Umknickneigung
  • Beinlängendifferenzen und Beckenfehlstatik, insbesondere nach Knie- oder Hüft-OP, insbesondere Prothesenversorgung
  • Kiefergelenks- und craniomandbuläre Dysfunktion (CMD) mit Zähneknirschen und Bissfehlstellung, Schwindel, Kopfschmerz und Ohrgeräusch
  • rez. therapieresistente Wirbelsäulen- und Gelenkblockierungen
  • Sehstörungen (Verschwommensehen, Doppelbilder, Visusschwankungen)

Patientenfragen

Wir können anhand der Messung und Simulation genau erkennen, ob ein klassischer Ausgleich über Einlegesohle oder Schuherhöhung, zum Beispiel bei reeller Beinverkürzung nach Hüftprothese, erforderlich ist, oder ob eine osteopathische oder manuelle Therapie sowie Triggerbehandlung mehr Sinn macht. In besonderen Fällen setzen wir propriozeptive Spezialeinlagen ein. Diese wirken durch kleine eingebaute Noppen auf der Einlage über eine Stimulation der Muskelketten und Eigenregulationsmechanismen und bewirken dadurch eine deutliche Statikverbesserung.

Da es sich um eine schonende röntgenfreie Untersuchung handelt, die mittels Lichtraster und Videokamerabild erstellt wird existieren keine Kontraindikationen oder Risken.

Kindern mit Wirbelsäulenproblemen bleibt so häufiges Röntgen (z.B. zur Verlaufskontrolle bei Skoliose ) erspart. Eine exakte Verlaufsbeobachtung zur differenzierten Therapieplanung bei Rückenschmerzen wird möglich.

Da es sich hier um eine innovativen Untersuchungsmethode handelt ist eine Kostenübernahme gegenwärtig nur durch private Krankenversicherungen nach GOÄ möglich. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Diagnostik - 4D-Wirbelsäulen- und Statikanalyse - Orthopäde Böblingen - Dr. Breitenbacher - Orthopädie

Das 3D-Average (4D) Bild wird von der Kamera aufgenommen, in den Computer eingespeist und sofort ausgewertet. Alte und neue Untersuchungsergebnisse kann der Arzt unmittelbar vergleichen. Außerdem ist eine objektive Erfolgskontrolle, z.B. nach chirotherapeutischer oder Triggerbehandlung möglich.

Wussten Sie, dass Blockaden oder Nacken- und Kopfschmerzen auf eine Beckenfehlstellung zurückzuführen sind?

… wussten Sie auch, dass ein Beckenschiefstand nicht nur zu Fehlbelastungen der Knie und Hüften, sondern auch der Bandscheiben führt?

Diagnostik - Sonographie - Orthopäde Böblingen - Dr. Breitenbacher - Orthopädie

Mit Ultraschall lassen sich auch kleine Muskel-oder Sehnenläsionen schnell aufspüren.

Sonographie

Mit Schall sicher die Nadel führen

Bei der Sonographie wird mit Hilfe von Ultraschall das tiefergelegene Gewebe sichtbar gemacht.

Muskel-oder Sehnenläsionen lassen sich so schnell aufspüren. Zudem können wir bei schwierigen Gelenkverhältnissen die Punktionsnadel sonographisch gesteuert sehr präzise und sicher ins Gelenk führen und so die Erfolgsrate deutlich erhöhen.

Mit Schall mehr sehen

Bei der Sonographie wird mit Hilfe von Ultraschall das tiefergelegene Gewebe sichtbar gemacht – wir setzen in unserer Praxis ein modernes und tragbares Ultraschallgerät der neuesten Generation ein und verwenden eine Untersuchungsfrequenz von bis zu 15 mHz bei einer maximalen Eindringtiefe von 6 cm, um bestimmte Erkrankungsbilder oder Verletzungsfolgen genauer abzuklären:

  • Schwellung und Gelenkerguss oder Bluterguss
  • Raumforderung oder Tumor
  • Ganglion oder Zysten
  • Sehnenverletzung
  • Gefässneueinsprossung an Sehnen (Power Doppler)
  • Band/Kapselverletzung – Gelenkinnenhautverdickung wie bei Rheuma
  • Verkalkung
  • Muskelverletzung
  • Knochenverletzung
  • Fremdkörper
  • Gewebeverhärtungen und Faszienverdickungen ( Elastographie)

Pedoscan

… zeigen Sie uns doch mal Ihren Fuß!

Die computergestützte Fußdruckmessung (Pedoscan) setzten wir zur Abklärung von Fuß-, Knie- und Hüftproblemen ein, bei Achillessehnenproblemen oder Fersenschmerzen sowie bei Verdacht auf statisch bedingte Schmerzen wie bei Beinverkürzungen oder Beckenfehlstellungen.

Aufgrund der Druckverteilung im Stand (statisch) oder beim Gehen (dynamisch) erhalten wir durch den Pedoscan eine Fülle an wertvollen Informationen, welche uns helfen, die Problemursache aufzudecken und geeignete Behandlungsmaßnahmen abzuleiten. Falls eine Einlagenversorgung notwendig wird, können wir anhand der Messung eine exakte orthopädietechnische Versorgung durchführen.

Die Pedoscan Untersuchung dauert nur 5 Minuten und erfolgt idealerweise in Kombination mit einer 4D-Wirbelsäulennanalyse.

Diagnostik - Pedoscan - Orthopäde Böblingen - Dr. Breitenbacher - Orthopädie
Diagnostik - Laboruntersuchung - Orthopäde Böblingen - Dr. Breitenbacher - Orthopädie

Spineliner Diagnostik

Mit dem Spineliner sind wir in der Lage Geweberesistenzen ( Widerstand) und Funktionsstörungen ( Blockierung )  sanft und präzise aufzuspüren und auf dem Monitor darzustellen sowie nachfolgend durch genau berrechnete Impulsfolgen zu beseitigen

Diagnostik und Therapie dauern insgesamt ca 10 Minuten

Diagnostik - Laboruntersuchung - Orthopäde Böblingen - Dr. Breitenbacher - Orthopädie

MTT Kraftanalyse ( Eingangsanalyse)

Um herauszufinden wo Ihre Schwachstellen am Rücken liegen führen unsere Therapeuten in unserer Praxis eine MTT Kraftanalyse ( Eingangsanalyse) durch – hierbei werden definierte Muskelgruppen des Nackens oder der Lendenwirbelsäule präzise ausgemessen und die Werte mit der internen Datenbank abgeglichen – daraus resultiert Ihr Messergebnis welches wir gemeinsam besprechen und falls erforderlich ein gezieltes Trainingsprogramm einleiten.

Die Kraftanalyse dauert ca 30-40 min.

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder unseren Leistungen?

Rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt
Telefon: 07031 / 98 63 60